To top
28 Dez

Sequins of Paris

Kurz mal dem ganzen Stress entfliehen und ein Mädels Wochenende in Paris verbringen ? Hell yeah! Anlass der ganzen Reise war eigentlich Verenas 30. Geburtstag. Linda wollte Ihr ein besonderes Geschenk machen, plante alles und fragte mich und Eileen kurzer Hand ob wir mitkommen wollen. Was für eine Frage, na klar wollten wir! Verena wusste bis zum Tag der Abreise nicht wohin es geht, erst am Flughafen wurde das Geheimnis gelüftet. Paris, die Stadt der Liebe mit seinen Mädels zu erleben ist übrigens mindestens genau so schön, wenn nicht sogar schöner 😉 , als mit seinem „Liebsten“. Wir hatten eine wundervolle Zeit und die Highlights möchte ich Euch nicht vorenthalten. Vielleicht gefällt Euch der ein oder andere Tipp aus diesem Travelguide und wird bei Eurem nächsten Paris Besuch gleich in die Tat umgesetzt. So here we go:

Sleep

sequinsofparis-paris-travelguide-sleep-blogger-sequinsophia-5-unbenannt-8

Linda organisierte uns ein Apartment über FeWo direkt. Irgendwie immer noch die schönste Art um eine Stadt zu erleben: Mit einer „eigenen Wohnung„,  fern von der Anonymität eines Hotels. So waren wir alle auf einem Haufen und lebten im wahrsten Sinne des Wortes zusammen, was ich persönlich unter Freundinnen unglaublich schön finde. Das Apartment war perfekt! Wir hatten drei Schlafzimmer, wahnsinnig viel Platz und die Lage im Viertel Marais war auch unschlagbar. Im Grunde konnten wir alles zu Fuß erledigen: Shoppen in den süßen Boutiquen von Marais, ein paar Fotos am Louvre, oder ein Frühstück auf der Champs-Élysées. fewolin_4436

Breakfast

sequinsofparis-travelguide-travelguideparis-travelblogger-paris-breakfast-sequinsophia-1-unbenannt-2

Drei Tage Paris, drei Tage frühstücken! Wir beginnen mit meinem persönlichen Lieblingsspot für ein hippes, leckeres und gesundes Frühstück: Dem Season. Interior Goals werden hier definitiv erfüllt: Robuste Holztische treffen auf weiße Kacheln und coole Stühle. Was wünscht sich ein Blogger mehr 😉 ?! Direkt nach unserer Landung sind wir mit unserem ganzen Gepäck und einem Bärenhunger dort eingelaufen. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht so viel los. Das änderte sich zur Mittagszeit schlagartig und der Laden war voll. Solltet Ihr unter der Woche dort frühstücken wollen ist es vor 11:30 denke ich kein Problem, danach wird es schon etwas schwieriger mit einem Platz. Am Wochenende sind die „hippen“ Frühstücks Locations generell ziemlich voll, deshalb würde ich am Wochenende auf den frühen Vogel setzen. Wir bestellten: Eine Acai Bowl – köstlich Freunde! Eileen schwärmte noch 2 Tage später davon. Außerdem gab es Avocado Toast mal mit, mal ohne Ei, sowie leckere Pancakes. Es gibt aber auch glutenfreien Kuchen, Smoothies, Quinoa Salat oder Burritos.

sequinsofparis-travelguide-travelguideparis-travel-blogger-paris-breakfast-sequinsophia-2-unbenannt-3

travelguide-paris-travelguideparis-sequinsofparis-paris-breakfast-seasonparis-sequinsophia-blogger-3-unbenannt-4

travelguideparis-paris-blogger-laduree-sequinsofparis-sequinsophia-6-unbenannt-9

Der Klassiker: Ein Frühstück im Ladurée. Man muss wirklich zugeben, es ist zuckersüß von Innen sowie von Außen. Da es sich hier um ein typisches Touristen Klischee handelt, mussten wir etwas auf unseren Tisch warten. Währenddessen kann man aber auch schon ein paar Macarons für die Daheimgebliebenen einkaufen 😉 . Da ein Frühstück in Paris meistens nur aus einem Croissant und einem Café besteht, war die Auswahl nicht besonders groß. Es gab ein paar Eierspeisen (ich entschied mich für pochiertes Ei mit Avocado und Lachs), sowie alles erdenkliche an süßen Törtchen und natürlich Macarons. Fazit: Für einen kurzen Café und ein paar Macarons definitiv schön, aber zum frühstücken nicht ganz mein Fall.

Dinner

dinner-travelguideparis-paris-sequinsofparis-sequinsophia-hotelcostes-1-unbenannt-5

Nach dem wir den ganzen Tag durch Paris gelaufen sind, hatten wir abends immer riesigen Hunger. Am ersten Abend ging es für uns ins Hotel Costes. Hierbei handelt es sich um ein angesagtes Boutique Hotel im 1. Arrondissement, von dem ich schon unglaublich viel gehört habe. Da es so suuuuper angesagt ist wollte ich bereits eine Woche im Voraus einen Tisch reservieren. Deshalb merkt Euch gleich: Reservieren geht nur telefonisch und das auch nur zwei Tage im Voraus 😉 . Angekommen waren wir erstmal überwältigt von der Einrichtung und den Mitarbeitern, die alle aussahen als würden sie hauptberuflich eigentlich modeln.
Das Restaurant befindet sich in einem Innenhof. Wir dachten wir erfrieren, aber der Innenhof wird durch Markisen überdacht und es gibt ausreichend Heizstrahler. Das Essen war wirklich fanastisch! Ich entschied mich für die Lobster Spaghetti, Linda nahm das Trüffel Risotto, Eileen Penne Arabbiatta , Verena Ente und die weltberühmten „Fries“ (unbedingt dazu bestellen!!). Preislich gesehen ist es schon etwas teuer, aber es lohnt sich definitiv! Ich hätte dort bis spät in die Nacht sitzen können, bei Drinks die unglaublich chicen Pariser beobachten und hier und da etwas kleines essen.

travelguideparis-sequinsofparis-travel-blogger-hotelcostes-sequinsophia-2-unbenannt-6

travelguideparis-dinnerparis-paris-sequinsofparis-sequinsophia-travel-blogger-5-unbenannt-6

Als Eileen dieses Restaurant vorgeschlagen hat, war ich sofort Feuer und Flamme, denn nach einem kurzen Website Check kam es mir sehr bekannt vor. Na wer erinnert sich ?! Als Carrie Bradshaw (Sex and the City) für ihren „Russen“ Aleksandr Petrovsky nach Paris geht, soll sie dessen Ex Frau in genau diesem Restaurant kennenlernen. Ich war damals schon hin und weg von dieser Kulisse. Das Restaurant befindet sich unter einer riesigen Glaskuppel, der Ausblick ist umwerfend! Essen und Drinks waren fabelhaft, wie Carrie sagen würde. sequinsofparis-travelguide-travel-blogger-restaurantkong-dinner-3-unbenannt-7

Shopping

Einige von Euch haben es vielleicht schon live auf Snapchat gesehen: Linda hat sich Ihre erste Chanel Tasche zugelegt. Und zwar nicht nur irgendeine, sondern ein wunderschönes Vintage Modell!! Die Vintage Chanel Taschen sind meiner Meinung sowieso viel schöner und dazu noch, na klar, günstiger! Die Boutique 25 Janvier bietet trotz der kleinen Ladenfläche, eine relativ große Auswahl an Vintage Schätzen.

Wer generell auf der Suche nach etwas Besonderem ist, sollte im Viertel Marais shoppen. Dort findet man süße Boutiquen, ausgefallene Interior Shops, viele Bars und Restaurants.

Ich hoffe der ein oder andere Tipp hilft Euch weiter und ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn Ihr mir Feedback zu diesem Post gebt, oder sogar die ein oder andere Nachricht schreibt solltet Ihr tatsächlich etwas aus diesem Travelguide ausprobieren. Zu guter Letzt noch ein paar Schnappschüsse. Da ich meine Speicherkarte verloren habe, sind die ersten Bilder von Linda 😉 .

travelblog-travelblogger-travel-blog-blogger-muenchen-deutschland-paris-tipps-diary-lindarella_03travelblog-travelblogger-travel-blog-blogger-muenchen-deutschland-paris-tipps-diary-lindarella_01 img_4519blog-travelblog-travelblogger-sequinsofparis-sequinsophia___00000-8851travelblogger-travel-sequinsofparis-sequinsophia-1___00000-8792

Sophia

<p>Sophia ist eine der beiden Gründerinnen des erfolgreichen Mode- und Lifestyleblogs The Skinny and The Curvy One. Als „The Skinny one“ präsentiert sie ihren Lesern nicht nur Mode, sondern nimmt diese auch mit auf Reisen, berichtet über die aktuellsten Lifestylethemen und gibt oftmals auch einen privaten Einblick in ihre Gedanken. Durch die Gründung des Blogs kann Sophia ihre Leidenschaft für Mode zum Ausdruck bringen und hat so genug Raum für ihre Kreativität geschaffen. Dies ist somit der perfekte Ausgleich zu ihrem Medizinstudium.</p>

1 Comment
  • Tina

    Oh die Fotos von euch zu dritt sind ja der Obrknaller ♥ Unglaublich schön und ihr schaut so glücklich aus 🙂

    Die Adressen warden uf jeden Fall für den nächsten PAris trip vorgemerkt 😉

    xxx und habt einen fabelhaften Rutsch ins neue Jahr,
    Tina.

    30. Dezember 2016 at 13:39 Antworten

Leave a reply