To top
20 Feb

Wir testen : Skinbooster – Hyaluron Injektionen für den perfekten Glow

Heute geht der erste Beitrag unserer Testreihe bei Isarderma online und zwar mit dem Thema: Skinbooster.
Transparenz: Diese Testreihe erfolgt in freundlicher Kooperation mit Isarderma und ist somit unbezahlte Werbung. Außerdem nochmal eines vorab: Wir testen die Behandlungen, weil für uns. Es gibt Dinge die uns an unserem Hautbild stören oder denen wir entgegenwirken möchten. Dies tun wir nur für uns und unser Wohlbefinden. Ob diese für einen selbst der richtige Weg ist, muss jeder für sich selbst entscheiden und deshalb sprechen wir hier keine Empfehlungen aus, sondern liefern lediglich einen Erfahrungsbericht.
Zurück zum Thema:
Zuerst ein paar allgemeine Informationen: Die Praxis Isarderma liegt sehr zentral im Herzen von München, zwischen Marienplatz und Stachus. Das gesamte Team rund um Frau Dr. Sick ist sehr freundlich und zuvorkommend. Man fühlt sich sofort gut aufgehoben. Auch Frau Dr. Sick selbst, ist eine sehr nette, offene und verständnisvolle Ärztin und hat sich ausführlich mit unseren Hautproblemen bzw. Verbesserungswünschen auseinandergesetzt.

Skinbooster

Für mehr als die Hälfte aller Frauen, wird Attraktivität  mit einer straffen, faltenfreien Haut und einem gewissen Glow in Verbindung gebracht. Auch für mich spielt das Thema Haut ein große Rolle und so achte ich von der Reinigung bis hin zur Pflege, intensiv darauf den Altersprozess zu verlangsamen und meiner Haut das zu geben was sie braucht. Dies funktioniert ab einem gewissen Punkt nicht mehr nur allein durch cremen, gute Gene und viel Wasser trinken. Und deshalb habe ich den Skin Booster mit Hyaluronsäure Injektionen getestet.

Was ist Hyaluronsäure eigentlich?

Hyaluronsäre ist ein wichtiger Bestandteil unseres Bindegewebes und besitzt die Fähigkeit große Mengen an Wasser zu speichern. Dies sorgt dafür, dass unsere Haut prall und straff bleibt. Im Laufe des Alters, nimmt der Gehalt an Hyaluronsäure stetig ab und  folglich lässt die Spannkraft der Haut nach: Sie wirkt trockener und es entstehen Falten. Die meisten von Euch kennen Hyaluron als Filler zur Faltenunterspritzung. Hier kommt es zu einer gezielten Volumensubstitution, um gezielt einzelne Falten auszugleichen. Bei der Skinbooster -Behandlung hingegen, wird die Hyaluronsäure in kleinen Mikrodepots flächenhaft injiziert und dient so der Revitalisierung der Haut.

Was kann der Skinbooster?

Zuerst einmal wurde bei mir Restylane Skinbooster verwendet. Der Restylane Skinbooster sorgt dafür, dass die Haut hydriert wird (wir erinnern uns: Hyaluron kann sehr große Mengen Wasser binden), die Elastizität wird gesteigert und die Oberfläche geglättet. Sogar kleine Fältchen lassen sich so minimieren. Restylane Skinbooster schenken der Haut also Feuchtigkeit tief im Inneren, sowie Glätte, Struktur und Spannkraft.

Wie war das Ergebnis?

Direkt nach der Behandlung hatte ich tatsächlich sofort diesen gewissen Glow! Meine Haut wirkt tatsächlich praller und frischer. Bis auf ein paar kleine blaue Flecken, war ich nach der Behandlung sofort Gesellschaftstauglich. Ich bin wirklich begeistert von dem Ergebnis und würde es definitiv wieder machen. Die Haut ist jünger, frischer und strahlt richtig. Das Ergebnis hält übrigens bis zu 12 Monaten.

Für wen ist Restylane Skinbooster-Behandlung geeignet?

Für jeden der seiner Haut mehr Struktur, Spannkraft und Glätte verleihen will. Sie dient der Faltenreduktion und vermindernt Unebenheiten der Haut, wie zum Beispiel eingesunkene Aknenarben. Grundsätzlich ist der Skinnbooster sowohl für junge als auch ältere, beanspruchtere Haut geeignet. Auch Behandlungen am Dekolleté oder an den Händen sind möglich.

Wie läuft die Behandlung ab?

Mit einer sehr feinen Nadel werden kleine Depots von Hyaluron oberflächlich subkutan, also unter die Haut injiziert. Wer sich das nun schmerzhaft vorstellt: Nein ist es wirklich nicht. Die Nadel ist so fein, dass man kaum etwas merkt und manche Produkte enthalten ein Anästhetikum. Aber es ist wirklich auszuhalten und dauert auch nur um die 15-30  Minuten.
Die Skinnbooster-Behandlung sollte Schritt für Schritt erfolgen. Empfohlen werden 3 Aufbaubehandlungen mit dem Restylane Skinbooster im Abstand von 2-4 Wochen. Um dieses Ergebnis zu erhalten wird eine weitere Behandlung ca. alle 6 Monate empfohlen. Das ist immer abhängig von Eurer eigenen Hautbeschaffenheit.

Was kostet die Behandlung?

Das ist natürlich nie so pauschal zu beantworten, aber ca. 300 € pro Sitzung.

Wie lange fällt man aus?

Gar nicht! Direkt nach der Behandlung war mein Gesicht ganz leicht gerötet und man konnte die Einstichstellen noch dezent erkennen. Im Grunde relativierte sich das aber nach ein paar Stunden und wäre durch Make Up sofort zu beheben. Ich bin sehr anfällig für blaue Flecken und so kam es zu kleinen Blutergüssen im Gesicht. Auch hier wieder: Make Up – der Retter in der Not.

 

Sophia

Sophia ist eine der beiden Gründerinnen des erfolgreichen Mode- und Lifestyleblogs The Skinny and The Curvy One. Als „The Skinny one“ präsentiert sie ihren Lesern nicht nur Mode, sondern nimmt diese auch mit auf Reisen, berichtet über die aktuellsten Lifestylethemen und gibt oftmals auch einen privaten Einblick in ihre Gedanken. Durch die Gründung des Blogs kann Sophia ihre Leidenschaft für Mode zum Ausdruck bringen und hat so genug Raum für ihre Kreativität geschaffen. Dies ist somit der perfekte Ausgleich zu ihrem Medizinstudium.

No Comments

Leave a reply